Fandom


Annie Clemer Funk

Annie Clemmer Funk (* 12.04.1874 in Bally, Pennsylvania - † 15.04.1912 in Nordatlantik auf der Titanic) war ein Passagier der zweiten Klasse und eine US-amerikanische Missionarin.

Leben Bearbeiten

Annie Funk war die jüngste Tochter von sechs Kindern. Ihr Vater war James Bechtel Funk, der 1929 starb, und dessen Frau Susanna, genannt Susan, die 1913, ein Jahr nach dem Schiffsunglück, starb. Ihre Vorfahren waren Deutsche. Sie wurde 1906 Missionarin und wurde nach Indien in Asien ausgesandt.

Auf der Titanic Bearbeiten

Ende März 1912 bekam Funk ein Telegramm ihrer Mutter, in dem stand, dass sie schwer erkrankt ist. Annie Clemmer Funk wollte sofort nach Bally in die USA reisen. Mit dem Zug kam sie nach Bombay, danach buchte sie die Persian und erreichte Marseille in Frankreich. Mit Zug und Schiff erreichte sie Liverpool, den Heimathafen von der Titanic. Sie wollte mit der Haverford nach Amerika fahren, doch wegen dem Kohlestreikes buchte sie auf die Titanic um. Auf der Haverford wäre sie erste Klasse Passagierin, auf der Titanic jedoch war sie zweite Klasse. Sie feierte am 12, zwei Tage nach Abfahrt und zwei Tage vor dem Unglück, ihren 38. Geburtstag auf dem Liniendampfer. In der Nacht zum 15.04. lag sie grade im Bett, als der Dampfer den Eisberg rammte. Sie war grade auf dem Deck und wollte auf ein Rettungsboot, als sie eine Mutter mit Kindern sah. Sie bot den letzten Platz auf dem Rettungsboot ihnen an. Daraufhin starb Annie Funk. Ihr Leichnam wurde entweder nie geborgen oder nicht identifiziert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.